Aktivitäten

Erlebnisrundweg Stäubenwald
 

 

Als Highlight empfehlen wir den Erlebnisrundweg zur Stäubenkapelle. Der Weg ist abgesichert und auch für Kinder in Begleitung Erwachsener gut zu bewältigen.
Eine tolle Kurztour für Familien mit Kindern, welche gerne kraxeln und denen ein Aufstieg (Treppen) von 210 Höhenmeter zugemutet werden kann.

Die Höhepunkte: kühler Wald, wilde Landschaft, Brücken, Wasserfälle, Picknickplatz und die Stäubenkapelle. Der Rundgang durch die imposante Natur ist in rund 1 Stunde zu machen.

Erlebnisweg Gurtnellen-Wiler
 

Entlang des Gottardo-Wanderweges sind in der Gemeinde Gurtnellen neun Informationstafeln angebracht worden. Sie vermitteln viel Interessantes und Lehrreiches über die Artenvielfalt des Urner Reusstales.

Jede Informationstafel widmet sich einem speziellen Wissensgebiet, wie zum Beispiel Wasser, Wald oder Tiere. Der neu geschaffene Rastplatz auf dem Felliboden lädt zum Verweilen und Geniessen ein.

 

Auf dem Rastplatz Felliboden gilt ein absolutes Feuerverbot.

Spiel- & Begegnungsplatz
 

Gleich um die Ecke ist der Spiel- & Begegnungsplatz. Idyllisch gelegen am Reussufer gibt es einen Spielplatz mit vielen Spielgeräten für Kinder.

Für alle steht eine Feuerstelle zur Verfügung. Holz ist vorhanden. Ein Brunnen, diverse Sitzgelegenheiten und eine behindertengerechte WC-Anlage runden das Angebot ab.

Themenweg Geissberg
 

Ebenfalls lohnenswert ist der Themenweg rund um den Geissberg. Seit Menschengedenken sind in diesem Gebiet immer wieder Lawinen nieder-gegangen. Wegen der wichtigen Gotthard-Verkehrswege hat man vor 50 Jahren damit begonnen, am Geissberg Lawinenverbauungen zu bauen.
Zu diesem Jubiläum wurde ein attraktiver Weg gebaut, wo man sich an Ort und Stelle über die verschiedenen Themen wie Lawinenschutz, Fauna und Flora ein Bild machen kann.
Hier wird die Gelegenheit geboten, die Geschichte der Lawinenverbauungen zu erleben.

Tierrätselweg Heissigegg - Holzrieri

Wenn Kinder vorneweg rennen und eifrig mit von der Partie sind, wird jede Wanderung zum Vergnügen. Deshalb wurde der Tierrätselweg vom Arni in Richtung Gurtnellen-Dorf wieder reaktiviert. Auch in der Neuauflage ist der Tierrätselweg nach wie vor auf dem Wanderweg zwischen dem Aussichtsplatz beim Heissigegg und dem Rastplatz Holzrieri angelegt.  Auf dem 2,8 km langen Weg sind 12 Holztiere «versteckt» worden. In den Rätselboxen werden die Tiere in Form eines einfachen Rätsels vorgestellt. Endstation des Tierliweg ist die Holzrieri. Auf dem Rastplatz herrscht ein absolutes Feuerverbot!!!